Aculepeira ceropegia (Walckenaer, 1802)

Echte Eichenblattspinne

Die Eichblatt-Radspinne, Aculepeira ceropegia ist bei uns recht häufig anzutreffen. Sie baut ihre Sitzwarte meist in Bodennähe und lässt sich bei Störung zu Boden fallen, um sich später an ihrem Sicherheitsfaden wieder zurück zu hangeln. Durch die auffällige Zeichnung, die an ein Eichenblatt erinnert, ist sie kaum verwechselbar.

Die Männchen und Weibchen dieser Spinnenart sind leicht vauseinander zu halten. Sie sind kleiner und auch die Zeichnung unterscheidet sich deutlich. Weibchen erreichen 9-14 Millimeter, Männchen 7-8 Millimeter Körperlänge.