Evarcha falcata (Clerck, 1757)

Bunter Sichelspringer

Diese Springspinnenart findet man auf niedrigen Büschen oder auch auf Bäumen, vorzugsweise an Waldrändern. Ebenso trifft man sie in der Heide oder auch auf Ginsterbüschen an. Das Männchen ist sehr ansprechend kontrastreich gefärbt, das Weibchen hingegen ist meist deutlich unauffälliger. Zur Paarung klettert das Männchen verkehrt herum auf das Weibchen und lässt sich eine Weile herumtragen. Für die Kopulation lässt sich das Männchen seitlich herunter und führt einen Pedipalpus in die Epigyne des Weibchens ein. Weibchen erreichen 6 bis 8,3 mm, Männchen 5 bis 6,3 mm Körperlänge. (Bild 1-3: ♀, Bild 4-8: ♂, Bild 9+10: Paarung)