Lathys humilis (Blackwall, 1855)

Gewöhnliche Waldkräuselspinne

Die Gewöhnliche Waldkräuselspinne zählt zu den Kräuselspinnen (Dictynidae). In unscheinbaren Netzen auf dem Boden, auf Sträuchern, Heidekraut, Buchsbaum, gelegentlich auch unter Steinen (sogar am Meeresstrand) findet man diese kleine schlicht gefärbte Spinne. Auffällig sind bei ihr die vorderen Mittelaugen, die punktförmig sind und kleiner als die restlichen Augen. Als Vertreterin der Kräuselfadenweberinnen fängt sie ihre Beute mit ihrer aus Spinnseide gefertigten Fangwolle. Beutetiere verfangen sich in dem Fadengewirr. Die Körperlänge liegt bei beiden Geschlechtern um die zwei Millimeter. (Bild 1-3: ♀, Bild 4-8: ♂)