Micaria pulicaria (Sundevall, 1831)

Gewöhnliche Schillerspinne

Sie ist die häufigste mehrerer in Deutschland vorkommender Arten der Gattung Pulicaria. Man findet diese auffällig gezeichnete und metallisch glänzende Spinne auf dem Boden, an Holzpfosten von Zäunen, häufig in offenem Gelände. Durch ihre flinke und ruckartige Bewegungsweise kann man sie auf den ersten Blick für eine Ameise halten, was gegenüber Fressfeinden sicherlich ein gewisser Vorteil sein dürfte. Körperlänge ca. 3-4 mm. (Bild 1-4: ♀)