Tetragnatha obtusa (C. L. Koch, 1837)

Buckel-Streckerspinne

Innerhalb der Gattung der Streckerspinnen kann Tetragnatha obtusa recht einfach gegen die anderen Tetragnatha-Arten abgegrenzt werden. Auch wenn sie in der Färbung durchaus etwas variabel, auch gelegentlich sehr dunkel sein kann, so ist sie anhand des "Buckels" auf dem Hinterleib auch ohne Lupe schon gut zu erkennen. Meist findet man sie in erreichbarer Höhe auf Blütenpflanzen, Bäumen und Sträuchern, ist aber auch schon in Baumwipfeln gefunden worden. Tetragnatha Arten sind etwas knifflig zu unterscheiden. Eine recht gute Hilfestellung findet man hier. Weibchen erreichen 5 bis 7 mm, Männchen 3,5 bis 5,5 mm.