Tibellus oblongus, Walckenaer, 1802

Gewöhnlicher Halmstrecker

Tibellus oblongus gehört zu den Laufspinnen. Wie fast alle Vertreter dieser Gattung sind diese Spinnen sehr flinke Läufer. Sie sind auch empfindlich auf Bewegungen, denn sobald man sich ihnen nähert, verstecken sie sich schnell. Da sie sich meist auf Grashalmen, Schilf oder auf Getreide aufhalten, wechseln sie bei Störung einfach auf die abgewandte Seite des Halms, wie auch viele andere Laufspinnen und auch einige Krabbenspinnenarten. Das Punktmuster auf dem Körper ist nicht bei jedem Exemplar gleich oder kann auch ganz fehlen. Da eine Schwesternart, Tibellus maritimus, ihr äußerlich sehr ähnlich sieht, sollte man sie genital bestimmen.

Weibchen erreichen acht bis zehn Millimeter, Männchen sieben bis acht Millimeter.