Trochosa ruricola (De Geer, 1778)

Feld-Nachtwolf

Trochosa ruricola ist äußerlich von Trochosa terricola kaum zu unterscheiden. Brillenmuster auf dem Vorderkörper und Herzfleck auf dem Hinterleib sind gleich. Beide Spinnen findet man tagsüber am ehesten in ihrem Versteck, das unter Steinen, Holz und Ähnlichem sein kann.  T. ruricola Männchen haben wie die von T. terricola dunkle Vorderbeinsegmente, und im Gegensatz zu T. terricola  eine Kralle auf dem Pedipalpus. Die Weibchen tragen die Brut mit sich herum. die weiblichen Epigynen sind denen der Schwesternart T. Terricola sehr ähnlich. Hier helfen am besten Spezialliteratur oder die entsprechenden Online-Plattformen weiter (siehe Quellen und Links). Weibchen werden 9 bis 14 mm lang, Männchen 7 bis 9 mm.