Uloborus walckenaerius (Latreille, 1806)

Gestreifter Federfuß

Uloborus walckenaerius gehört zu den Kräuselradnetzspinnen. Männchen erreichen drei bis vier , Weibchen  vier bis sechs Millimeter Körperlänge.  Der Daumen auf dem Bild veranschaulicht hier gut die Größe. Zumeist hängt sie kopfüber in ihrem kleinen Netz, das ohne Klebetropfen auskommt, da die Netzwolle cribellat ist. Beute verfängt sich in diesen kräuseligen Fäden. Die ersten zwei Beinpaare sind deutlich verlängert.  Sie mag es gern sonnig und warm. Dieses Tier fanden wir in der Nähe der italienischen Stadt Tramin. In Deutschland ist sie sehr selten.